$>
you're reading...
Politik

Nacktscanner – Geisel der Gesellschaft?


If you touch my junk, I’ll have you arrested. – John Tyner

In den USA sind die Nacktscanner schon fast in jedem Flughafen eingerichtet, in Hamburg findet derzeit ein Pilotversuch statt. Ist es wirklich die Angst vor Terroristen oder will der Staat so die absolute Kontrolle erzwingen. Wenn ich auf einem Flughafen mit Nacktscanner meine Blicke umherschweifen lasse, sehe ich besorgte Gesichter, ängstliche Kinder und unsichere Menschen. Sie werden gezwungen sich vor der totalitären polizeilichen Kontrolle zu entblößen, allein dieser Gedanke sich völlig zu öffnen ohne zu wissen, wer am anderem Ende des Bildschirms sitzt und bei deiner vollen Körperpracht dich nackt sehen kann, ist Erschreckend und Demütigend zugleich.

Inzwischen ist es schon ein richtiger Trend geworden, dass jeder Staat sich „seine“ Nacktscanner zulegt. Es ist kein Spielzeug das man einfach weglegen kann wenn man es will, auch ist es keine Leckerei die man Essen oder aber auch lassen kann, nein das hier ist ein gesellschaftliches Ereignis höchster Priorität!

 

Lassen wir mal die Technik außen vor und sorgen uns mehr um die dabei entstehende Strahlung. Trotz vieler bedenken zahlreicher Gesundheitsexperten werden immer mehr dieser Geräte aufgestellt. Wenn man das ein- oder zweimal im Jahr über sich ergehen lassen muss, ist das nicht so schlimm, aber diejenigen von uns die ständig unterwegs sind werden immer wieder dieser Kontrolle unterzogen.

In ein paar Jahren werden wir vielleicht darüber lachen denn bis dahin ist die Technik soweit ausgereift das man es ohne Bedenken annehmen kann. Mittlerweile gibt es auch schon eine neue Software die, die Intimbereiche ausblendet und mit dem Ziel, dass nicht mehr andere Menschen vor den Bildschirmen sitzen müssen.

Trotz Kritik an der Technik ist der moralische Aspekt nicht unerheblich, hier hat sich der Amerikaner John Tyner als äußerst widerstandsfähiger Mensch erwiesen. Er weigerte sich vehement dagegen sich unter dem Scanner zu stellen. Das hat er auch schön brav wie es heute ja Gang und Gebe ist mit der Handy-Kamera aufgenommen. Diese Aufnahme hat sehr schnell im Internet seine Anhänger gefunden. John Tyner ist mittlerweile ein Volksheld des Ungehorsams geworden.

Nun ich machte mir Gedanken darüber und fand sogar bei eBay Informationen – unglaublich Scanner zum selber bauen:

http://shop.ebay.de/?_from=R40&_trksid=m570&_nkw=nacktscanner

In Forum Aktionshilfe fand ich noch ein Bild über ein Angebot bei eBay das mittlerweile entfernt wurde:

Letzter Absatz Zitat des Verkäufers:

Bei Verkaufsabschluss gibt es eine gebrauchte Ausgabe von George Orwell’s Klassiker „1984“ als Bonus.

Haha!

-serpent

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Member of The Internet Defense League

Kalender

November 2010
M D M D F S S
    Dez »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Kategorien

Archiv

Legal Guide For Bloggers

Bloggers' Rights at EFF

Interessantes

Link Anonymizer

Independent Tests of Antiv-Virus Software

BSD Aktuell

Hacker News

Blog Stats

  • 262,781 hits

Haftungsausschluss

disclaimer

%d Bloggern gefällt das: