$>
you're reading...
Medien, Wirtschaft

Wie man Rechteninhabern ein Schnippchen schlägt


Photo from Flickr

Image via Wikipedia

Das Internet ist nicht nur für die Informationsbeschaffung, sondern auch zu einer großen Spielwiese geworden. Es werden Bilder getauscht, Musik gehört, gemeinsame Projekte durchgeführt und viele andere Sachen die man sich so einfallen lassen kann. Das gefällt den Rechteinhabern nicht so sehr, die alles gern in festen Händen und Kontrolle halten wollen. Denn hier fließt eine Menge Geld aus das sie nicht verzichten wollen.

Aber das Web ist eine Innovation das nicht mehr nach den alten Regeln genutzt werden kann. Viele Musiker haben das erkannt und nutzen es zu ihrem Vorteil. Sie stellen den Kontakt mit den eigenen Fans her, lassen sie ihre Musikstücke hören, oder aber geben Projekte frei, wo die Fans selbst mitmachen können. Diese Idee ist meiner Ansicht die Zukunft der Musikbranche aber auch anderer Medien. Wenn die Rechteinhaber nicht aufpassen dann sind sie in wenigen Jahren Geschichte. Keine Gema, kein Streit um Urheberrechte und das schönste, die Abmahnanwälte verschwinden ebenfalls von der Bildfläche.

Ich hoffe dass dieses Beispiel auch auf andere eine Wirkung zeigt. Denn viele sind willig auf diese Art und Weise mit ihren „Lieblingen“ in Kontakt zu treten. Ich würde es auch begrüßen wenn die Rechteinhaber anstatt ihr Geld in die Verfolgung von Urherberrechtverletzern zu setzten, sich für diese Idee begeistern und eine Infrastruktur dafür aufbauen.

Quelle: Yahoo Nachrichten

-sem
Creative Commons Lizenzvertrag
Diese(s) Werk bzw. Inhalt von serpent embrace steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.

Diskussionen

3 Gedanken zu “Wie man Rechteninhabern ein Schnippchen schlägt

  1. Dazu bin auch ich mit meinem Projekt angetreten

    Verfasst von AlterKnacker | Januar 22, 2011, 5:29 pm
    • Das hört man gerne, ein gutes Beispiel das Anhänger finden sollte. Hast du auf deiner Seite mehr Informationen zu deinem Projekt?

      Verfasst von sem | Januar 22, 2011, 5:36 pm
      • Hier kannst du schon mal nachlesen: http://freies-in-wort-und-schrift.info/eine-seite-2/

        Wenn viele in einem Projekt schreiben, nicht nur aktuell, sondern einfach auch nur kreativ, dann müssen sich mit der Zeit die Konsum-Projekte, die nur an Kommerz und Einnahmen interessiert sind, warm anziehen. Wenn tatsächlich Geldquellen sprudeln sollten, dann nicht für einzelne allein. Bei UNS kann fast jeder sich ausleben, aber er/sie sollte es niemals als Überlebensstandbein ansehen. Schon schlimm genug, wenn man den Provider löhnen muss.

        Verfasst von AlterKnacker | Januar 22, 2011, 5:46 pm

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Member of The Internet Defense League

Kalender

Januar 2011
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Kategorien

Archiv

Legal Guide For Bloggers

Bloggers' Rights at EFF

Interessantes

Link Anonymizer

Independent Tests of Antiv-Virus Software

BSD Aktuell

Hacker News

Blog Stats

  • 262,637 hits

Haftungsausschluss

disclaimer

%d Bloggern gefällt das: