$>
you're reading...
Netzwelt

Anonymous: Wieso ist Anonymität für Anonymous so wichtig?


Offener Brief von Anonymous
03.02.2011

Anonymous fühlt, das viele Leute nicht verstehen und sich sogar über die Tatsache ärgern, das Anonymous nur das eine ist: Anonym. Das Argument in diesem Zusammenhang das immer wieder auftaucht ist, das die Redefreiheit und Meinungsverschiedenheiten notwendigerweise auch einer gewissen Verantwortung unterstellt ist. Und wird argumentiert, dass die Anonymität im Netz, ein Widerspruch ist um – welche Ironie – für die Informationsfreiheit zu kämpfen.  Ist diesem Artikel sollen  – so hofft Anonymous – einige dieser Fragen für Aufklärung sorgen.

Mit dem Aufkommen des Interwebs im Allgemeinen und der Netzwerk-Infrastruktur und den Peer-zu-Peer Anwendungen für die Gesellschaft –  und die Art ihrer Organisation – hat eine dramatische Veränderung erfahren, deren Folgen noch nicht vollständig sichtbar sind. Durch diese Technologie besteht eine echte Chance, Zugänge zu Informationen zu erlangen, sie zu teilen, zu diskutieren und jederzeit und überall zu produzieren. Transzendiert bisherige Grenzen von Lokalität, Temporalität sowie bestimmte sozio-ökonomische Grenzen. Außerdem haben uns Webseiten wie Wikipedia überdeutlich gemacht, das diese technologischen Entwicklungen uns zum ersten Mal in der Geschichte die Möglichkeit geben, Nachrichten unabhängig und unparteiisch von Boten oder Richtern präsentieren zu können. Darüber hinaus ergeben sich Vorteile die durch die kollektive Prävalenz, die durch die notwendigen beschränken Maßnahmen eines Individuums bestehen, aufzulösen.

Die Erzeugung eines solidarischen Wissens, ist für Anonymous besonders wichtig, das Handeln eines einzelnen durch die gemeinsamen „größeren“ kollektiven Prozesse unterzuordnen. Es ist das gemeinsame kollektive Verfahren unbekannter Menschen die über die Voreingenommenheit und das Ziel einer einzelnen Person überwiegend in den Hintergrund stellt. Doch die Fähigkeit, Wissen eines einzelnen Individuums mit anderen zu Teilen und die Herstellung des dadurch resultierenden gemeinsamen Wissens, waren noch nie größer als jetzt. Es ist völlig egal, welche Hautfarbe, welche Religion, wie viel Geld dieses Individuum hat, ob männlich oder weiblich, ist ohne Belang. Jeder kann zu einem gemeinsamen Wissen beitragen, oder Wissen für sich gewinnen. Die Stärke des Kollektivs besteht darin, schwächen eines einzelnen zu reduzieren. Jede Person hat ihre Stärken und Schwächen, ihre persönlichen Beeinträchtigungen und ihre unterschiedliche Anfälligkeit für Fehler. Durch das gemeinsame Verteilen von Wissen werden diese „defekte“ durch andere bei Anonymous behoben. Die Kunst gemeinsames Wissen zu produzieren ist äußerst Brillant. Wenn die Informationen jedem gehören und für jeden zugänglich sind, führt es zur Verbesserung eines gemeinsamen Wissens bei dem jeder dazu beitragen kann, ohne sich darüber Gedanken zu machen vom wem diese Informationen kommen.

 

 

Es ist also nicht verwunderlich, dass alle die gemeinsamen Merkmale und Eigenschaften bei Anonymous zu finden sind – eine Idee dieser Bewegung, die genau für diese neuen Technologien geboren wurde. Neue Grundsätze der Organisation von Dingen und das radikale neue Denken sind die Eigenschaften dieses Informationszeitalters. Umso mehr als bei Wikipedia der Fall ist, glauben wir das Anonymität wirklich das ist was nicht einsehbar ist. Es liegt in der Natur der meme, das selbst Anonym nur dann sein kann, wenn dieser Mangel von positiven Eigenschaften, die jedem das Recht einräumen, zu Schreiben und zu Denken was man will.  Wann und wo das stattfinden soll, die eigenen Ideen, Werte und Ideale in einem offenen Raum präsentieren zu können und dabei Anonym zu bleiben. Diese Idee erst ermöglicht Projekte die sonst nicht durchführbar wären. Was dieses Konzept noch einen winzigen Funken eines Geheimnisses besitzt, das die Köpfe und die Phantasien des großen und diversifizierten weltweiten Publikums nicht erfassen kann.

Anonymous glaubt das ein gewisser Grad an Anonymität nur sichergestellt werden kann, wenn nicht die typischen Merkmale einer Organisation mit Redeführer oder als Sprecher dieser auftritt, das  gewöhnlich für eine Kultur die Regel ist, und für die Existenz als „Anonymous“ schädlich sein würde. So finden wir dass unsere wichtigste Aufgabe darin besteht, dieses auf keinen Fall zuzulassen.

Außerdem, wenn man sich für die Freiheit radikal einsetzt, neigt man auch dazu, eine gewisse Zahl an Feinden zu schaffen, die ihre Werte durch altbegründete Interessen durchsetzen wollen. Das 1965 hervorgebrachte „Fair Game“ der Scientologen ist ein Beispiel dafür das man sich unbedingt davor schützen kann, wenn man seine Identität nicht preisgibt. Auch die Phishing-Attacken der tunesischen Regierung und das Verschwinden zweier politischer Dissidenten im gleichen Land, zeigen das der Schutz privater Daten kein Luxus ist, sondern eine notwendige Vorsichtsmaßnahme um vor solchen Übergriffen verschont zu bleiben, und sich im Kampf für Menschrechte und Menschenwürde wirkungsvoll zu verteidigen. So traurig das auch sein mag, ist es die heutige Realität.

Natürlich ist es wahr, dass die niedrige Hemmschwelle zum Mitmachen bei Anonymous auch Individuen anlockt die sich profilieren wollen oder negative Schlagzeilen erzeugen. Oft nutzen solche Menschen die gegen Anonymous arbeiten die Gunst der Stunde um Anonymous zu diskreditieren. Ebenso gibt es auch Menschen die den Namen von Anonymous missbrauchen um ihre bösartigen Ziele zu erreichen – siehe auch gefälschte Informationen oder Videos durch Scientologen, die den Namen Anonymous durch ihre Aktionen lächerlich machen wollen.  Auch hier glaubt Anonymous, gegen solche Aktivitäten nicht durch persönliche Gegenargumente beantwortet werden sollen, sondern solche Handlungen durch eigene konstruktive Handlungen entgegengewirkt wird, oder man entschließt sich dieses „Pfeifen im Wald“ einfach zu ignorieren. Jede Art von Kreativität ist eine Kunstform. Warum soll Anonymous diese nicht respektieren?

Andererseits ist diese Freiheit und Offenheit von Anonymous auch ein Grund das Spione, Agenten von Regierungen oder Trolle sich einbringen mit dem Versuch Anonymous dadurch zu destabilisieren. Dabei beobachten diese Menschen ihr Scheitern. Denn aus diesem Grund gibt es Anonymous. Die Transparenz führt dazu, dass solche Menschen schnell erkannt werden. Denn spätestens wenn Aktionen geplant werden, wir die „Katze aus dem Sack“ gelassen. Entweder erkennt man ob jemand für Anonymous ist oder nicht. Es gibt keine weitere Möglichkeit.

Zum Schluss: Die Tatsache das Anonymous nichts zu verbergen hat, beweist, dass kein Widerspruch zwischen Privatsphäre und Transparenz existiert. Anonymität ist die Voraussetzung damit Anonymous funktioniert, ohne das radikale Maß an Informationsfreiheit und Transparenz in irgendeiner Weise zu stören, dass Anonymous nicht nur anstrebt, sondern es als eigenen Standard des eigenen Verhaltens definiert.

Und Denken sie daran: Sie sind Anonymous!

Info der Schriftsteller: Dieser Aufsatz wurde in Zusammenarbeit von mehreren Menschen geschrieben, die sich nur durch ihren Nicknamen (Pseudonym) kennen.

 

PDF Version

sem

Creative Commons Lizenzvertrag
Diese(s) Werk bzw. Inhalt von sem steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Beruht auf einem Inhalt unter anonnews.org.

Diskussionen

Ein Gedanke zu “Anonymous: Wieso ist Anonymität für Anonymous so wichtig?

  1. Das Ignorieren und weitere Nachrichten nachschieben ist oft schon hilfreich,das Ignorieren nimmt Wind aus den Segeln und weiter die Arbeit tun lässt schnell vergessen.

    Verfasst von Giuseppe Cavaleri | Februar 4, 2011, 5:35 pm

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Member of The Internet Defense League

Kalender

Februar 2011
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28  

Kategorien

Archiv

Legal Guide For Bloggers

Bloggers' Rights at EFF

Interessantes

Link Anonymizer

Independent Tests of Antiv-Virus Software

BSD Aktuell

Hacker News

Blog Stats

  • 260,092 hits

Haftungsausschluss

disclaimer

%d Bloggern gefällt das: