$>
you're reading...
Netzwelt

Anonymous: Westboro Baptist Church – die Zweite


Vor wenigen Tagen hatten wir einen Disput mit dieser Kirche, und unsere Hacktivisten konnten in eine Live-Demonstration mit Shirley Phelps-Roper eindrucksvoll beweisen, was wir von diese „Fuc****ing faggots“ halten. Eigentlich wollten wir auf solche Geschichten nicht reagieren, da diese Truppe diesen Augenblick als Vorwand genutzt hat um mehr Aufmerksamkeit in der Presse zu erhalten. Allerdings reagieren wir sehr empfindlich, wenn zur Profilierung Anonymous dazu mißbraucht wird.

In einem offenen Brief hat sich das Online Kollektiv „Anonymous“ an die Westboro Baptist Church gewendet. Die Kirchenabspaltung des extremistischen Predigers Fred Phelps ist immer wieder durch menschenverachtende Aktionen aufgefallen. Nun wird ihnen mit Vergeltung seitens „Anonymous“ Aktivisten gedroht.

Nachdem zuletzt ein Streit mit HBGary Federal dazu geführt hat, dass über 40.000 interne E-Mails der Firma der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden, richtet sich das Kollektiv mit der neuesten Meldung an die Westboro Baptist Church. Das „fanatische„, „menschenverachtende“ und „faschistische“ Auftreten wird harsch kritisiert und damit gedroht die Online Präsenzen anzugreifen, falls die Organisation nicht sofort ihre geplanten Protestaktionen für 2011 einstellt und ihre Homepage vom Netz nimmt.

„Wir, das kollektive Überbewusstsein, bekannt als ANONYMOUS – die Stimme der Meinungsfreiheit und der Advokat der Menschen – haben lange euren vergifteten Hassbotschaften zugehört und wurden Zeuge eurer abscheulichen und absurden Darstellungen von nicht zu imitierender religiöser und faschistischer Intoleranz. Wir haben euch und euresgleichen immer als eine Gruppe von schamlosen Soziopathen, manischen Chauvinisten und religiösen Berserkern betrachtet, die freundlich formuliert, so Aufmerksamkeit auf sich lenken und dies im Namen der Religion tun.“

Die 1955 ins Leben gerufene konfessionslose Westboro Baptist Church ist in der Vergangenheit immer wieder negativ durch ihre Aktionen aufgefallen. Sei es durch die Schändung von Soldatenfriedhöfen, antisemitischen Äußerungen oder die Diskriminierung von Homosexuellen. So seien der Tod von Soldaten, Erdbeben, Wirbelstürme und die Terroranschläge vom 11. September 2001 die Strafe Gottes für die Duldung von Homosexualität. Da die Mitglieder selbst von sich sagen, an einen hassenden Gott zu glauben, ist die Bezeichnung Hass-Organisation durchaus legitimiert.

Das Online-Kollektiv „Anonymous“ hat mehrere Webseiten der schwulenfeindlichen Westboro Baptist Church offline gestellt. Gehackt wurden neben der Hauptseite GodHatesFags.com auch PriestsRapeBoys.com, GodHatesAmerica.com, GodHatesTheWorld.com, JewsKilledJesus.com und AmericaIsDoomed.com.

Statt Homo-Hass kann man auf den Homepages nun lesen, dass diese „nach Absatz 14 der Regeln des Internets von Anonymous sichergestellt“ worden sind. Das Online-Kollektiv wehrte sich mit der Aktion gegen Behauptungen der Kirche, sie sei von den Aktivisten bedroht wurden: „Mit euren fortgesetzten Attacken gegen Anonymous habt ihr eine schnelle und emotionslose Ohrfeige verdient. (…) Nehmt dies als Warnung: Hört auf! Die Welt (inklusive Anonymous) stimmt nicht mit eurem Hass überein, aber ihr habt das Recht, ihn zu äußern. Das heißt aber nicht, dass ihr falsche Anschuldigen gegen Anonymous erheben könnt, um Aufmerksamkeit zu erheischen.“ Das Statement der Hacker endet mit: „Gott hasst Schwuchteln – Vermutung. Anonymous hasst Schmarotzer – Fakt“.

Die Webseite der extremen Westboro Baptist Church wurde erfolgreich attackiert. Anonymous will es nicht gewesen sein. Doch in einer Sendung demonstrierten sie ihre Schlagkraft.


Der Hackerangriff auf die US-Hassprediger sei das Werk eines «patriotischen US-Hackers» namens Jester gewesen, sagte der Anonymous-Aktivist. Dies berichtet auch The Register und bezieht sich auf eine entsprechende Twitter-Meldung.

Während des Live-Interviews, bei dem eine Vertreterin der umstrittenen Baptistenkirche zugeschaltet war, kam es zum Eklat. Der Anonymous-Aktivist sagte, man habe sich nun ebenfalls in deren Website gehackt und eine Nachricht hinterlassen. Darin heisst es: «This domain has been seized by Anonymous under section #14 of the rules of the Internet…»
Diese Aktion sei als Warnung an die Adresse der Hassprediger zu verstehen, sagte der Anonymous-Aktivist. Die pseudoreligiöse Gruppierung habe versucht, vom öffentlichen Interesse für Anonymous zu profitieren. Dies werde nicht akzeptiert.

Anon has responded:

PRESS RELEASE FROM ANON;

Dear Phred Phelps and WBC Phriends,
So we’ve been hearing a lot about some letter that we supposedly sent you this morning. Problem is, we’re a bit groggy and don’t remember sending it. Our best guess is that you heard about us on that newfangled TV of yours and thought we might be some good money for your little church.

You thought you could play with Anonymous. You observed our rising notoriety and thought you would exploit our paradigm for your own gain. And then, you thought you could lure some idiots into a honeypot for more IPs to sue.

This is not so foreign to us; as you may have heard, we trade in Lulz. You just do not have enough to offer right now.

While Anonymous thanks you for your interest, and would certainly like to take a break and have some fun with you guys, we have more pressing matters to deal with at the moment.

But, we will keep this application on file, and will certainly contact you if any openings become available in future.

Next time, don’t call us. We’ll call you.

Additionally, as your „Press Release“ failed to understand: When Anonymous says we support free speech, we mean it. We count Beatrice Hall among our Anonymous forebears: „I disapprove of what you say, but I will defend to the death your right to say it.“

Do some among our number hate you and your cynical exploitation of your human rights for monetary
gain? Of course. But the MoralFags are also the first to admit that they are, in fact, your rights to
exploit.

In closing, let us assure you: We are not BAWWWING sissies, nor are we afraid of your false god; we’re just really busy. Stay tuned, and we’ll come back to play another day. We promise.

To the Media: Just because it was posted on AnonNews doesn’t mean every single Anon is in agreement, in fact in this case it doesn’t even mean a single Anon is in agreement. Next time, if you could give us a few minutes to put all our paperwork in order, we’ll be sure to let you know what we’re up to. (LOL)

To Anonymous: It’s a trap. They’ve got their ports wide open to harvest IPs to sue. Don’t DDoS, and boycott Operation Westboro. If you really want to continue messing with them, just send them a few male prostitutes and faxes of goatse. Nothing more.

(Note: This letter was written by more than 20 Anons, at the same time, and none of them were inbred
family members. Unlike that other, shitty „Press Release“.)

We are Anonymous.
We are legion.
We do not forgive.
We do not forget.
Expect us.

Demonstration Xerxes DDos-Attack by Jester last year

 

Beweise?

http://www.queer.de/detail.php?article_id=13756

http://www.gulli.com/news/anonymous-westboro-baptist-church-bald-ziel-von-attacken-2011-02-19

http://www.20min.ch/digital/webpage/story/Hassprediger-und-Hacker-werden-vorgefuehrt-14851824

https://secure.wikimedia.org/wikipedia/de/wiki/Hoax

 

 

sem
Creative Commons Lizenzvertrag
Diese(s) Werk bzw. Inhalt von sem steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.

Diskussionen

Trackbacks/Pingbacks

  1. Pingback: » Religion und Japan - www.lareth.de - März 16, 2011

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Member of The Internet Defense League

Kalender

Februar 2011
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28  

Kategorien

Archiv

Legal Guide For Bloggers

Bloggers' Rights at EFF

Interessantes

Link Anonymizer

Independent Tests of Antiv-Virus Software

BSD Aktuell

Hacker News

Blog Stats

  • 262,743 hits

Haftungsausschluss

disclaimer

%d Bloggern gefällt das: