$>
you're reading...
Bildung, Netzwelt

Kommentar zu Computer Internet, Bildung, Wissenschaft


Kulturgut: ja – Erbe: nein

Gleichmut gegenüber bürokratischen Regeln gehört zum Charme des Internets. Kaum fordert Wikipedia den Welterbe-Titel, räumt die Sprecherin ein: Um das UNESCO-Regularium habe man sich bislang noch gar nicht gekümmert. Tatsächlich ist es fragwürdig, ob ein quicklebendiges zehnjähriges Kind des Internets schon als „Erbe“ zu betrachten ist. Dass es Wikipedia zurzeit an Autoren mangelt, lässt sich jedenfalls nur schwer als Schutzbedürftigkeit eines Denkmals auslegen.

Den selbstbewussten Anspruch der Wiki-Autoren auf kulturelle Relevanz kann dagegen niemand bestreiten. Ihr Lexikon hat sich nicht nur innerhalb eines Jahrzehnts vom misstrauisch beäugten Informationspool zum populärsten Nachschlagewerk gemausert. Es hat auch Maßstäbe in lexikalischer Aktualität gesetzt, Information in neuer Weise debattierbar gemacht und den Begriff des kollektiven Wissens auf die Agenda gesetzt. Gewissensfrage: Wo schauen Journalisten nach, die rasch die zehn Kriterien für den Welterbe-Status nachlesen wollen? Bei Wikipedia.

Anmerkung: Das Aktive mitwirken sollte eigentlich für jeden Menschen der das Internet nutzt als eine Verpflichtung für die Öffentlichkeit angesehen werden. Jeder der zu diversen Informationen und Projekte  dazu beitragen kann sollte das tun. Eine ausführliche Recherche und Wahrheitsgehalt sollten natürlich stimmen, ebenso das Aufdecken von Falschinformationen die leider Gottes im Internet von diversen Sicherheitsfirmen und Propagandemaschinen dem Publikum vorgesetzt werden.

Es ist deshalb so Wichtig, weil das Internet bereits jetzt unserer aller zukünftiges Leben weitgehend beeinflusst. Wir können gemeinsam daran arbeiten, dass es eine sinnvolle Informations- und Kontaktquelle für alle wird. Vor allem aber sollten wir diese Aufgabe nicht diversen Regierungen, Politikern oder Gesellschaften überlassen. Die Gefahr das Inhalte auf diese Weise jedem diktiert und nach Regeln vorgelegt werden ist groß. Allerdings sollten wir  den Blick auf das reale Leben und die Notwendigkeit für die Entwicklung junger Menschen nicht vernachlässigen. -sem

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: 0541/310 207

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Member of The Internet Defense League

Kalender

Kategorien

Archiv

Legal Guide For Bloggers

Bloggers' Rights at EFF

Interessantes

Link Anonymizer

Independent Tests of Antiv-Virus Software

BSD Aktuell

Hacker News

Blog Stats

  • 262,800 hits

Haftungsausschluss

disclaimer

%d Bloggern gefällt das: