$>
you're reading...
Lebensstil, Wirtschaft

Ende der City BKK Krankenkassen-Pleite nach langem Gewurstel


Wer den Hals nicht Voll kriegen kann….

Die City BKK forderte von ihren Mitgliedern 15 Euro Zusatzbeitrag: Viele kehrten ihr daher den Rücken. Zurück blieben Alte sowie Kranke – und damit hohe Kosten. Als erste Krankenkasse wurde sie geschlossen. Eine Analyse der Folgen.

Wegen zu geringer Einnahmen und zu hoher Ausgaben ist die City BKK auf ihr unausweichliches Ende zugesteuert: Mit ihr wird erstmals seit Einführung des Gesundheitsfonds eine Krankenkasse dicht gemacht. Wegen ihrer Finanzprobleme musste sie von ihren Versicherten – darunter viele alte und kranke Menschen – einen Zusatzbeitrag von 15 Euro monatlich nehmen. Deshalb liefen ihr zuletzt vor allem die jungen, gesunden Mitglieder davon.

Maximilian Gaßner, Präsident der Aufsichtsbehörde Bundesversicherungsamt (BVA), sagte am Mittwoch, die Kasse sei auf Dauer nicht leistungsfähig gewesen. „Ein von der City BKK vorgelegtes Sanierungskonzept hat insbesondere wegen der außerordentlich hohen Mitgliederabgänge im ersten Quartal 2011 leider nicht den erhofften Erfolg gebracht.“ Zum 1. Juli wird die Krankenkasse geschlossen. Capital.de klärt die wichtigsten Fragen. >>> Capital

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Member of The Internet Defense League

Kalender

Kategorien

Archiv

Legal Guide For Bloggers

Bloggers' Rights at EFF

Interessantes

Link Anonymizer

Independent Tests of Antiv-Virus Software

BSD Aktuell

Hacker News

Blog Stats

  • 260,178 hits

Haftungsausschluss

disclaimer

%d Bloggern gefällt das: