$>
you're reading...
Gesellschaft, Lebensstil, Medien, Politik

Plagiatsaffäre: Uni fordert Stellungnahme von Koch-Mehrin


Es kommt wie es kommen muss, immer mehr sog. Doktoren- und Professoren-Titel sind das Papier nicht Wert. Natürlich hat jeder schon mal in der Schule/Uni gemogelt und sich so eine gute Note ergaunert. Aber eine Doktorarbeit erleichtert in vielen wirtschaftlichen Bereichen den Einstieg und bringt finanzielle Vorteile. Für mich ist das Betrug an jenen  Menschen die sich durch ehrliche Leistung ihre Anerkennung erworben haben. Silvana Koch-Mehrin – übrigens wieder FDP – wird sicher nicht die letzte auf der Liste sein. Als Strafe sollte man solchen Menschen aus allen Ämtern entfernen und eine Entschädigung verlangen.-sem

Aufregung um Silvana Koch-Mehrin: Die Universität Heidelberg hat die FDP-Politikerin aufgefordert, zu ihrer umstrittenen Doktorarbeit Stellung zu nehmen. Eine Sprecherin der Hochschule bestreitet aber, dass damit eine Entscheidung in der Plagiatsaffäre getroffen worden sei.

Quelle: Stern

Silvana Koch-Mehrin droht der Verlust ihres Doktorgrades. Derzeit prüft der Promitionsausschuss der Universität Heidelberg© DPA

Die Plagiatsaffäre um die FDP-Politikerin Silvana Koch-Mehrin geht in die entscheidende Phase: Der Berliner „Tagesspiegel“  hat unter Berufung auf Hochschulkreise gemeldet, die Universität Heidelberg wolle ihr den Doktorgrad aberkennen. Der Verdacht auf mehrere Plagiate in ihrer Dissertation habe sich erhärtet. Diese würden als erheblicher Regelverstoß gewertet. Koch-Mehrin hatte im Jahr 2000 über das Thema „Historische Währungsunion zwischen Wirtschaft und Politik: die Lateinische Münzunion 1865–1927“ promoviert.

Eine Universitätssprecherin wollte den Bericht des „Tagesspiegel“ nicht bestätigten. Allerdings räumte sie auf Anfrage von stern.de ein, dass Koch-Mehrin vor kurzem zu einer Stellungnahme aufgefordert worden sei. Daraus sei jedoch keine Vorverurteilung abzulesen. Es bleibe dabei, dass der Promotionsausschuss der Philosophischen Fakultät der Uni Heidelberg die Dissertation weiter prüfe, mit einem Urteil sei nicht vor Ende Mai oder Anfang Juni zu rechnen.

Ins Rollen gebracht hatte die Affäre die Internet-Seite „VroniPlag Wiki“, die auf knapp einem Drittel der Seiten in Koch-Mehrins Dissertation Plagiatsstellen gefunden hat – insgesamt sind es bislang 63 Fundstellen. stern.de hat eine Reihe der Fundstellen überprüft und bestätigt gefunden, dass die Vize-Präsidentin des Europaparlaments mehrmals abgeschrieben hat. Silvana Koch-Mehrin ist bereits der dritte Plagiatsfall, den „VroniPlag“ aufgedeckt hat. Der erste Fall betraf die Tochter des früheren bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber, Veronica Saß, von der die Plattform auch ihren Namen hat. Im zweiten Fall geht es um die Doktorarbeit des baden-württembergischen CDU-Landtagsabgeordneten Matthias Pröfrock.

Koch-Mehrin hat sich bislang zu den Vorwürfen nicht geäußert. Sollte die Universität tatsächlich den Doktorgrad aberkennen, dürfte eine Diskussion entbrennen, ob sie als Vize-Präsidentin des EU-Parlaments haltbar ist. >>> Stern


Diskussionen

Ein Gedanke zu “Plagiatsaffäre: Uni fordert Stellungnahme von Koch-Mehrin

  1. Ich habe es zynischer ausgedrückt, denn gerade bei der Dünnschisspartei fällt mir kein normaler Kommentar mehr ein.

    Verfasst von AlterKnacker | Mai 10, 2011, 6:19 pm

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Member of The Internet Defense League

Kalender

Kategorien

Archiv

Legal Guide For Bloggers

Bloggers' Rights at EFF

Interessantes

Link Anonymizer

Independent Tests of Antiv-Virus Software

BSD Aktuell

Hacker News

Blog Stats

  • 262,785 hits

Haftungsausschluss

disclaimer

%d Bloggern gefällt das: