$>
you're reading...
Datenschutz, IT-Hard/Software, Netzwelt

CyberGhost verlässt euch – um besser für euch da zu sein!


Cyberghost zieht es nach Rumänien – ein Ort wo die persönlichen Daten noch einen Wert haben, während auf den Rest des Planeten eine noch nie dagewesene Datensammelwut herrscht. Die Entscheidung finde ich Richtig, Schade das es so kommen musste, ich denke in diese Richtung werden noch einige Firmen folgen. Denn wie es jetzt im Augenblick mit unseren Regierungen ist, kann es nicht weitergehen… In meinen früheren Artikel berichtete ich immer wieder über die Zustände und das viele sich angepisst fühlen und in den Untergrund gehen.
Ich Wünsche Mark Becker und allen anderen beim Cyberghost-Team alles Gute in der neuen Heimat und schreibt wieder wenn Ihr euch eingelebt habt. Vielen Dank für die tolle Arbeit und den Service den ich für einen bestimmten Zeitrum nutzen durfte.-sem

CyberGhost verlässt euch – um besser für euch da zu sein!

Die einen oder anderen werden es bereits vernommen haben, weil es die Spatzen von den Dächern pfiffen: CyberGhost verlässt Deutschland und verlegt den Unternehmensstandort nach Rumänien.

Der Preis der Freiheit!

Die Entscheidung fiel uns nicht leicht, wie ihr euch denken könnt. Der Umzug zieht personelle Konsequenzen nach sich, ist kostenaufwendig, mit Sprachbarrieren verbunden und, naja, auch die Anfahrtswege werden länger. Aber Rumänien bietet etwas, das wir euch auf keinen Fall vorenthalten wollen – und dürfen, nehmen wir unser Unternehmensziel ernst: Ein Verfassungsgericht, das ohne Wenn und Aber die von der EU geforderte Vorratsdatenspeicherung (VDS) als eindeutig inkompatibel mit Artikel 8 der Europäischen Menschenrechtskonvention bezeichnet. Mit der nicht anfechtbaren Entscheidung von 2009 erklärte das oberste Gericht des Landes, dass die EU-Direktive als nicht vereinbar gesehen werden kann mit der Verfassung, der Konvention zum Schutz der Menschenrechte und fundamentaler Freiheitsrechte.

Die Situation in Deutschland stellt sich demgegenüber bekanntermaßen anders dar. Zwar hat auch hier ein Verfassungsgericht die landeseigene Umsetzung der Direktive als nicht verfassungsgemäß außer Kraft gesetzt, konnte sich darüber hinaus aber zu keiner eindeutigen Stellungnahme hinsichtlich der VDS an sich durchringen. Die Folgen sind absehbar: Medienwirksam vorbereitet durch die üblichen ‚Hardliner‘ aus Politik und Strafverfolgung, wird eine überarbeitete Form des ursprünglichen ‚Schäuble‘-Gesetzes der europäischen Richtlinie mit hoher Wahrscheinlichkeit neue Geltung verschaffen. Die zur Durchsetzung notwendige Mehrheit hat sich längst heraus kristallisiert und setzt sich aus einer für Freiheitsrechte eher fatalen ‚Koalition der Willigen‘ aus SPD, CDU/CSU und Teilen der Grünen zusammen. Diejenigen Fraktionsmitglieder, die Zweifel besitzen, halten sich gewohnt im Hintergrund, erheben nur leise ihre Stimmen oder zieren sich noch ein wenig, bevor sie dann doch einknicken.

 

Packen wir die Rucksäcke!

Für einen Dienst wie CyberGhost VPN, dessen Aufgabe es ist, die Privatsphäre des Einzelnen im Internet vor dem Zugriff durch Staat und Wirtschaft zu schützen, bedeutet der sich hierzulande anbahnende Rückfall in die Speicherung von Vorratsdaten auf der einen Seite und die verlockend anders ausgerichtete Lage in Rumänien auf der anderen, dass das Unternehmen dort leider besser aufgehoben ist. Wie Island sich aktuell zum Mittelpunkt des freien Journalismus entwickelt und freie Medienschaffende aus allen Teilen der Welt anzieht, schuf das rumänische Verfassungsgericht die Grundlage für den Schutz der Privatsphäre in einem sich immer stärker gegen fundamentale Rechte der Bürger abschottenden Europa.

Was bedeutet dies für dich als User?

An der gewohnten Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit des CyberGhost-Netzes, überhaupt am Dienst selbst, ändert sich so weit nichts. Auch der deutsche Support, die Zusammenarbeit mit deutschen Partnern und der Community laufen weiter wie bisher. Selbst unsere Lobbyarbeit hierzulande gegen die Auflösung der Privatsphäre und die zunehmende Ausspähung und Überwachung im Internet bleibt von unserem ‚Stellungswechsel‘ unberührt. Der Umzug macht CyberGhost VPN noch sicherer und sorgt dafür, dass du auch dann anonym ins Internet und wieder heraus gelangst, wenn die deutsche Gesetzgebung die europäische Regelung zur Vorratsdatenspeicherung erneut aufgegriffen und in nationales Recht gegossen hat. Keiner unser Abonnenten muss dann befürchten, dass der Dienst und/oder ein im Voraus entlohntes Abonnement durch eine neue VDS fraglich bzw. entwertet wird. CyberGhost mag unser Baby sein, ok, aber es ist EUER Dienst – und sollte im Lande Draculas eine Konterrevolution ausbrechen, die das rumänische Verfassungsgericht entmachtet, werden wir keinen erneuten Umzug scheuen. Und wer weiß, vielleicht sehen wir uns eines Tages tatsächlich alle auf Island wieder …

Herzlichst

Mark Becker
CyberGhost-Kundenservice

http://cyberghostvpn.com/

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Member of The Internet Defense League

Kalender

Kategorien

Archiv

Legal Guide For Bloggers

Bloggers' Rights at EFF

Interessantes

Link Anonymizer

Independent Tests of Antiv-Virus Software

BSD Aktuell

Hacker News

Blog Stats

  • 260,127 hits

Haftungsausschluss

disclaimer

%d Bloggern gefällt das: