$>
you're reading...
Anonymous

LulzSecurity – Die Kreuzfahrt geht weiter


Mitglieder von Lulz Security könnten unter neuer Flagge weitersegeln

Die Hackergruppe LulzSec hat via Twitter ihr Ende verkündet. Warum sie sich dazu entschlossen hat, wurde bisher nicht bekannt. Mitglieder sollen sich nun Anonymous angeschlossen haben. Die Datendiebstähle gehen weiter.

«Unsere geplante 50-tägige Kreuzfahrt ist zu Ende, und wir müssen nun in die Ferne segeln», twitterte die Hackergruppe Lulz Security (LulzSec) am Wochenende. Die sechs Mitglieder waren in Rechner des japanischen Unterhaltungselektronik-Konzerns Sony, des amerikanischen Geheimdienstes CIA sowie einer britischen Polizei-Einheit zur Bekämpfung der Organisierten Kriminalität eingedrungen und hatten erbeutete Daten ins Netz gestellt.

Warum sich das Kollektiv aufgelöst hat, ist weiterhin unklar. Es könnte damit zu tun haben, dass sich unlängst die Gruppen TeaMp0isN und Web Ninjas damit gebrüstet hatten, die Identitäten einiger LulzSec-Mitglieder enthüllt zu haben. Am Wochenende gab das selbst ernannte A-Team bekannt, auf pastebin.com unter anderem Namen, Wohnorte und Pseudonyme von LulzSec veröffentlicht zu haben. Zur Begründung hiess es, es handele sich um keine echten Hacker, sondern bloss um Kinder, die einfach nur veröffentlichten, was sie mit ihren Google-Hacks entdeckt hätten.

 Das A-Team will Daten von LulzSec-Mitgliedern auf pastebin.com publiziert haben. (Bild: pd)

Das A-Team will Daten von LulzSec-Mitgliedern auf pastebin.com publiziert haben. (Bild: pd)

Kürzlich nahm die britische Polizei einen 19-Jährigen fest, der verdächtigt wird, Mitglied von LulzSec zu sein. Am Wochenende forderte sein Verteidiger die Entlassung aus der Untersuchungshaft, weil sein Mandant am Asperger Syndrom leide und Angststörungen habe. LulzSec hatte unlängst zum wiederholten Mal auf Twitter betont, dass der Verdächtige nichts mit der Gruppe zu tun habe. Weitere Verhaftungen vermeintlicher LulzSec-Mitglieder wurden bisher nicht bekannt.

In einem ihrer letzten Tweets verwiesen die Mitglieder von LulzSec auf ein YouTube-Video, unter dem ein Link zum One-Click-Hoster Megaupload zu finden ist. Über diesen lässt sich ein Paket herunterladen, das Daten enthält, die bei Einbrüchen in Server von AOL, AT&T, Hackforums.net, Battlefield und Nato-bookshop.org erbeutet wurden.

Zurück zu den Wurzeln

LulzSec und das Kollektiv Anonymous hatte vergangene Woche über Twitter mitgeteilt, dass sie ihren Streit beigelegt hätten und nun verbündet seien. Anonymous ist bereits seit 2008 bekannt und ist zuletzt mit der Unterstützung für die Enthüllungsplattform Wikileaks sowie für Aufstandsbewegungen in Nordafrika hervorgetreten. Der drittletzte LulzSec-Tweet rief gestern dementsprechend dazu auf, Anonymous zu unterstützen. Mitglieder der Hackergruppe sollen zuvor bei Anonymous aktiv gewesen sein.

Wie Anonymous heute Nacht Schweizer Zeit in einem Tweet schrieb, sollen sich die LulzSec-Mitglieder dem Kollektiv angeschlossen haben. Die Operation Antisec habe die volle Unterstützung von Anonymous, liess man verlauten. Im Rahmen von Antisec stellte Anonymous nun  gestohlenes Trainingsmaterial zum Kampf gegen Cyberangreifer ins Netz. Die Unterlagen sollen aus dem CDI Sentinel Cyberterrorism Defense Program stammen, hiess es auf Twitter. Das Paket soll allerdings laut Experten teilweise veraltet sein.

http://www.nzz.ch/nachrichten/digital/lulzsec_ende_1.11069213.html 

1. Wer glaubt das sich die Gruppe aufgelöst hat der irrt, dass ist sogar normal das ständig Positionen neu aufgebaut werden.

2. Das sog. Trainingsmaterial dieser Cyber-Akademie basiert auf das Wissen von Hackern. Dementsprechend kann man nichts neues erfahren. Hacker-Gruppen die das nötige Know-How und Equipment besitzen sind weiterhin im Vorteil – oder wie erklärt ihr euch, dass die Unterlagen (bzw. die ISO-Datei) so einfach ins Netz gekommen ist?

3. Dieser Krieg wird niemals enden solange nicht eine der beiden Seiten sich für einen Kommunikationsweg entschließt. Da aber die Verantwortlichen in der Regierung, Gesetzte die beim Terrorismus verwendet werden auch hier nutzen, wird es keinen Waffenstillstand geben.

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Member of The Internet Defense League

Kalender

Juni 2011
M D M D F S S
« Mai   Jul »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Kategorien

Archiv

Legal Guide For Bloggers

Bloggers' Rights at EFF

Interessantes

Link Anonymizer

Independent Tests of Antiv-Virus Software

BSD Aktuell

Hacker News

Blog Stats

  • 262,781 hits

Haftungsausschluss

disclaimer

%d Bloggern gefällt das: