$>
you're reading...
Anonymous, Cybercrime, Politik

LulzSec: Britischer Teenager angeklagt


Auf das Ende bin ich echt gespannt, denn durch diese Verhaftung sind die Angriffe in keinster Weise geringer geworden. Im Gegenteil werden durch die Festnahme, die DDOS-Attacken und Leaks immer intensiver und in der Frequenz um das vielfache erhöht. Möglich das wir demnächst einige Daten im Netz zu sehen werden, die Politiker und Unternehmen gleichermaßen in Schrecken versetzen. Die intensiven Bemühungen der Behörden, Daten vor dem Publikum (dem Volke) zu verstecken bringt Verschwörungstheoretiker und Kritiker gleichermaßen die Zornesröte ins Gesicht. Die Funktionsweise und Verflechtung zwischen Politik und großen Wirtschaftsunternehmen soll schließlich vor dem Volke nicht enthüllt werden. Die ganze Korruption und Lügen die uns täglich aufgetischt werden lassen selbst junge Menschen politisch Aktiv werden. Die einen gehen den legalen Weg über Behörden, Gericht oder nehmen selbst an der Politik teil, während andere wiederum diesen Weg für unzureichend und wenig effektiv ansehen. Mehr Transparenz würde jedem gut tun.

LulzSec: Britischer Teenager angeklagt

In Großbritannien muss sich der Teenager Jake Davis wegen mehrerer Hackerangriffe vor Gericht verantworten. Der 18-Jährige, der in der Szene unter dem Namen „Topiary“ bekannt ist, wird verdächtigt, ein Mitglied und Sprecher des Hackerkollektivs LulzSec zu sein. Das bestätigte die Londoner Metropolitan Police gegenüber dem Wall Street Journal.

Davis soll sowohl gegen den Computer Misuse Act als auch den Serious Crime Act und den Criminal Law Act verstoßen haben. Er stammt von den schottischen Shetland-Inseln. Der Hacker war am vergangenen Mittwoch verhaftet worden. Er wurde am heutigen Montag dem Haftrichter vorgeführt und auf Kaution unter Auflagen freigelassen. Die Zuständigkeit liegt beim Amtsgericht der City of Westminster, das auch mit dem Fall Julian Assange betraut ist.

Der Anklage zufolge nutzte Davis zu Hause ein Netzwerk von 16 Rechnern, um die Angriffe durchzuführen. Er ist unter anderem angeklagt wegen nicht autorisiertem Zugriff auf ein Computersystem, der Verschwörung zur Durchführung von DDoS-Attacken sowie der Ermutigung zu und Durchfühung von strafbaren Handlungen. Nach Informationen des Daily Telegraph haben die Ermittler unter anderem Log-in-Informationen von rund 750.000 Nutzern sichergestellt.

Am 30. August muss Davis erneut vor Gericht erscheinen – diesmal allerdings vor dem Crown Court, dem britischen Strafgerichtshof. Bis dahin ist es ihm verboten, ins Internet zu gehen. Ein 19-jähriger Mann ist in denselben Fällen angeklagt worden; er soll ebenfalls an den Angriffen beteiligt gewesen sein. Ihn hatte Scotland Yard schon Ende Juni verhaftet. Einen 16-Jährigen hat die Polizei gegen Kaution auf freien Fuß gesetzt.

Quelle: ZDNet

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Member of The Internet Defense League

Kalender

August 2011
M D M D F S S
« Jul   Dez »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Kategorien

Archiv

Legal Guide For Bloggers

Bloggers' Rights at EFF

Interessantes

Link Anonymizer

Independent Tests of Antiv-Virus Software

BSD Aktuell

Hacker News

Blog Stats

  • 262,697 hits

Haftungsausschluss

disclaimer

%d Bloggern gefällt das: